Pflege- / Hilfsmittel

Wundtherapie

Mehr als 3 Millionen Menschen leiden in Deutschland an chronischen Wunden. Beratung und die patienten- und wundspezifische Therapieempfehlung erfolgt in Kooperation mit dem behandelnden Arzt nach aktuellem, medizinisch- wissenschaftlichen Stand. Durch eine enge Verzahnung zwischen niedergelassenen Ärzten und insbesondere fachliche Begleitung des Pflegeteams durch unsere Wundexperten wird die Wundversorgung optimiert.

Inkontinenzversorgung

Verschiedene Erkrankungen, Behinderungen oder der normale Alterungsprozess können dazu führen, dass Menschen Urin und Stuhl unkontrolliert verlieren. Hier helfen unsere Fachkräfte das am besten geeignete Inkontinenzprodukt zu finden.

Trink- und Sondennahrung

Erkrankungen können dazu führen, dass Nahrung nicht mehr oder nur eingeschränkt auf dem natürlichen Weg aufgenommen werden kann. In diesen Fällen wird Nahrung über Sonden direkt in den Magen oder Darm ("enteral") oder auch parenteral gegeben. Unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte beraten Patienten und deren Angehörige bei der Auswahl und Anwendung der jeweils erforderlichen Ernährung.

Stomaversorgung

Sie haben einen künstlichen Darm- oder Harnleiterausgang durch die Bauchdecke. Häufigste Ursache für eine Stomaanlage ist eine Krebserkrankung. Eine Stomaanlage ist ein einschneidendes Ereignis, das das Leben eines Patienten verändert. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren alltäglichen Problemen.

Tracheostomaversorgung

Sie leben mit einem Luftröhrenschnitt? Auch hier ist eine der häufigsten Ursachen für eine Anlage eine Krebserkrankung. Unsere Fachkräfte helfen Ihnen in allen Fragen zur Kanülentechnik, zum Absaugen und zum Kanülenwechsel sowie bei der Anwendung und Pflege eines Heimbeatmungsgerätes.

Verbrauchshilfsmittel

Pflegebedürftigen steht ein monatliches Budget von 40 € zur Verfügung für Aufwendungen zur Beschaffung von zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel. Es handelt sich dabei um Produkte, wie saugende Bettschutzeinlagen zum einmaligen Gebrauch, Einmalhandschuhe, Händedesinfektionmittel und Flächendesinfektionsmittel sowie Schutzschürzen und Mundschutz. Die Sozialstation ist zugelassener Leistungserbringer. Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung.

Ausgewählte Fuß- / Pflegeprodukte / Hilfsprodukte

Wir können Sie bei Ihrer Haut- und Körperpflege, bei Ihrer Hygiene, bei Ihrer Fußhautpflege und bei anderen Fußproblemen, wie beispielsweise beim diabetischen Fußsyndrom, mit ausgewählten Produkten unterstützen.